Google

Google weiß genug: Invisible reCAPTCHA ohne Klick

Der auf vielen Webservern eingesetzte Zugriffsschutz “reCAPTCHA” von Google kann sich aus der Oberfläche zurückziehen und den Zugriff freigeben, ohne eine Interaktion vom Seitenbesucher zu verlangen.

Google hat sein Projekt Invisible reCAPTCHA nach einer längeren Testphase freigegeben. Seit Jahren arbeitet der Konzern daran, den Webseiten-Zugriffschutz per Sicherheitsabfrage so einfach zu gestalten, dass er möglichst wenige menschliche Anwender vor zu große Herausforderungen stellt.

Quelle: Google weiß genug: Invisible reCAPTCHA ohne Klick

Offener Brief an Google – Bildersuche

In einem offenen Brief an Google Germany kritisieren neun Verbände aus dem Bildbereich die Verletzung von Interessen und Rechten von Fotografen, Bildagenturen, Illustratoren und Grafikern durch die neue Google Bildersuche.

Diese Verbände sind: Bundesverband professioneller Bildanbieter (BVPA), Deutscher Journalisten-Verband (DJV), dju in ver.di, Center of Picture Industry (CEPIC), Illustratoren Organisation e.V., Professional Image Creators (pic), AGD (Allianz deutscher Designer), Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. (BFF) und der Centralverband Deutscher Berufsfotografen – Bundesinnungsverband.

Quelle: Offener Brief gegen die neue Google Bildersuche

EuGH dreht Google ab

 

 

 

Foto: skitterphoto

Content makes the world go round: PENGUIN IST JETZT TEIL DES KERNALGORITHMUS

Content makes the world go round

Google meldet: Penguin ist jetzt Teil des Kernalgorithmus – Die Algorithmen von Google berücksichtigen mehr als 200 eindeutige Signale oder “Hinweise”, damit die gesuchten Ergebnisse angezeigt werden können. Zu diesen Signalen gehören beispielsweise bestimmte Wörter auf Websites, die Aktualität der Inhalte, Region und der PageRank. (mehr …)